• Manfred Kruse

Warum ich Ahnenforscher bin.

[ ] Respekt vor der Lebensleistung meiner Vorfahren.

[ ] Im mentalen und emotionalen Einklang mit meinen Ahnen leben.

[ ] Seelenfutter

[ ] Identitätsbestimmung meines Daseins

[ ] Erkenntnis, dass mein Dasein und meine Fähigkeiten nur durch meine Vorfahren genetisch wie biografisch möglich sind.

[ ] Verzahnung der deutschen Geschichte mit der Biografie meiner Ahnen.

[ ] Großes Staunen, wie viel Wissen und Fertigkeiten heutzutage verloren gegangen sind. Denn im Gegensatz zu unseren Vorfahren sind wir ohne unsere moderne Infrastruktur völlig hilflos und lebensuntüchtig.

[ ] Denn genau genommen sind wir alle Spezialisten. Unfähig mit minimalen Aufwand zu überleben und zu existieren.

[ ] Demut


#WarumAhnenforscher

15 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Mein Vater in der Nazizeit

[ ] 1915 geboren in Edewecht bei Oldenburg [ ] 1934 bis 1936 Bremer Polizei (Polizeischule) [ ] 1936 bis 1939 vor dem Zweiten Weltkrieg (1939-1945) freiwillig zur Luftwaffe gegangen. [ ] Zuerst So

Mein Onkel Arnold

Onkel Arnold *1909 war der große Bruder meines Vaters *1915. Er durfte als einziges Kind seiner Eltern (meinen Großeltern) eine Lehre machen und zwar kfm. Lehre. Arnold hat sich als Autodidakt weiter

Bin ich ein Schriftsteller?

[ ] Meine Internet Recherche ergab, dass der Begriff "Schriftsteller" nicht mehr nur für bekannte Persönlichkeiten aus der Literaturszene benutzt wird, die in ihren Werken ausgedachte Geschichten und