• Manfred Kruse

Sprache zur Handschrift und zurück

Aktualisiert: Feb 18

Meine eigenen Gedanken dazu.

[ ] Nach der Entdeckung und Zähmung des Feuers ist das Hervorbringen der Sprache die größte kollektive Leistung der Menschheit.

[ ] Es fing wohl mit charakteristischen Grunzlauten an, die das Leben in der Gruppe erleichterten. Etwa bei der Jagd nach Wild, dem Sammeln von Früchten.

[ ] Es wird bestimmt einige 10-Tausend Jahre gedauert haben, bis die Ur-Sprache detaillierter wurde und auch Eigenschaftswörter und abstrakte Begriffe, wie z. B. Sehnsucht und Hunger beinhaltete.

[ ] Zuerst wurden sicherlich nur Hauptwörter benutzt.

[ ] Dann kamen die Tätigkeitswörter hinzu.

[ ] Später die Eigenschaftswörter.

[ ] Konsequenterweise wurde aus der gesprochenen Sprache dann noch die Schrift hervorgebracht.

[ ] Zuerst waren es in Stein gehauene Runen oder Schriftzeichen auf Tontafeln.

[ ] Hauptsächlich die Mönche in den Klöstern haben dann handschriftlich Bücher geschrieben als Unikate.

[ ] Bleiben noch die für die Ahnenforschung wichtigen handgeschriebenen Kirchenbücher durch die Pfarrer zu erwähnen.

[ ] Der Erfindung des Buchdrucks zur größeren Verbreitung von Wissen folgte später das Zeitungswesen mit Druckschrift anstelle von Handschrift.

[ ] Durch die Erfindung der Computer, wie Laptop, Tablet, Smartphone wurde die Wichtigkeit des Schreibens in den Hintergrund gedrängt.

[ ] Sprachsysteme ermöglichen durch Spracheingabe Texte zu diktieren und zu verarbeiten.

[ ] Sprachsysteme können auch einen Text vorlesen.

[ ] Dadurch ist nicht nur die Handschrift überflüssig geworden sondern auch die Druckschrift und das Lesen können.

[ ] Die Endstufe wäre wohl, dass wir mit unseren Gedanken Texte erzeugen mittels Computer.

[ ] Oder dass unser Gehirn sich mit dem Internet direkt verbindet. Dann wären auch die Texte überflüssig, weil sie ja unmittelbar als Gedanken unserem Gehirn verfügbar sind.

#Sprache #Schrift #Handschrift #Spracheingabe #Computer

6 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Melancholie des Alters (Buch)

Als Hobby-Schriftsteller habe ich die Begabung, meinen zurückgelegten Lebensweg vor dem Hintergrund der Deutschen Geschichte und den gesells

Melancholie des Alters

Mit zunehmendem Lebensalter kann ich diese „Melancholie des Alters“ bei mir feststellen. Es ist nichts Schlimmes oder Krankes, auch keine de

Meine Bundeswehrzeit

Ende der 60er Jahre kam ich in das XXX -Artilleriebataillon XXX der XXX - Kaserne in XXXX, bei Bremen zur Ableistung meiner 18monatigen Wehr

Zählerstand auf Null am 02.01.2021

 
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now