• Manfred Kruse

Neues von Gellin in Vorpommern


Die Ahnenforschung bei meiner Mutter gestaltet sich sehr zäh und schwierig. Es gibt, wie schon geschrieben, keine anderen Familienforscher, die in meinem Fokus forschen. Auch mittels der Computergenealogie komme ich nicht wesentlich weiter. Es sieht auch so aus, dass in den Pfarreien vor Ort Kirchenbücher verloren gegangen sind. In die Archive sind jedenfalls keine abgegeben worden. Ich verfolge verschiedene Theorien, woher der Familienname Gellin ursprünglich herstammt. Meine Oma (mütterlicherseits) war eine geborene Gellin.

1. die Gellins kamen ursprünglich aus Schweden (jedenfalls Skandinavien)

2. die Gellins kamen als Hugenotten aus Frankreich.

Für beide Theorien gibt es starke Indizien, aber eben keine Beweise.

Mein DNA-Test zeigt autosomale DNA geografisch gehäuft in Frankreich und Schweden (Skandinavien) an.

Mein aktueller Forschungsschwerpunkt liegt auf der Ostseeinsel Rügen. Ich glaube mittlerweile kaum, dass ich eine lückenlose Ahnenreihe nach Schweden oder Frankreich finden werde. Das wäre wohl reines Wunschdenken. Vielleicht ist ja ein Leser bzw. Besucher meiner Homepage dabei, der auch nach Gellin forscht. Der möge sich bitte bei mir melden.

#Gellin #InselRügen #Vorpommern

21 Ansichten