• Manfred Kruse

Der Mensch und die Schoepfung


Als Buchautor schreibe ich neben autobiografischen Texten auch über Sachthemen, die mein Dasein beeinflussen und mich daher interessieren. Nachfolgend ein Auszug (Leseprobe) aus meinem Heft "Der Mensch und die Schöpfung", welches ich im Jahre 2015 verfasst habe:

5. SCHLUSSWORT Dieses vorliegende Buch erhebt keinen Anspruch auf wissenschaftliche Genauigkeit der von mir wiedergegebenen Zusammenhänge in den beschriebenen Zeitepochen. Auch einzelne Daten können vielleicht fehlerhaft dargestellt sein. Ich habe dieses Buch nämlich aus meinem Gedächtnis heraus geschrieben, ohne direkt zuvor die wissenschaftlichen Quellen studiert zu haben. Weil ich mich aber schon immer für diese Thematik ernsthaft interessiert habe, kann ich behaupten, dass dieses Buch in seiner Gesamtheit dieses Wissensgebiet realistisch durchleuchtet. Dadurch ist es für den Neuling leicht zu verstehen und informativ. Wie unbedeutend der Mensch im Gesamtsystem der Erde, was wir „Welt“ nennen, geschweige denn des Kosmos ist, zeigt nachstehende Tabelle. Die Existenz unserer Zivilisation ist nur ein Wimpernschlag in der Unendlichkeit der Zeitrechnung und wird mit Sicherheit irgendwann wieder verschwinden. vor 4.000.000.000 Jahren Entstehung der Erde, vor 4.000.000 Jahren erste menschliche Wesen, vor 4.000 Jahren erste Kulturen, vor 200 Jahren Beginn Industriezeitalter (Dampfmaschine), vor 20 Jahren Beginn Internet.

#Autor #Leseprobe

24 Ansichten