• Manfred Kruse

Teilerfolg auf Ostseeinsel Ruegen


Am 12. Okt 2015, also vor eineinhalb Jahren, habe ich das erste Mal beim Pastor des ev. Pfarramtes Garz auf Rügen wegen meiner Familienforschung angefragt. Mein Ururopa Eduard Friedrich Gellin *1836 war dort geboren worden. Meine Oma (mütterlicherseits) war eine geborene Gellin. Dieses Forschungsergebnis ist besonders wichtig, weil ich über die Namenslinie Gellin eine Verbindung nach Schweden vermute (genetische Wurzeln) sowie eine Verwandtschaftsbeziehung zu "meiner" US-Amerikanerin Renee. Vor wenigen Tagen habe ich endlich Bescheid bekommen aus Rügen vom ev. Pfarramt Altefähr (Rambin). Wegen der Neugliederung der ev. Kirchengemeinden auf Rügen war nämlich die Zuständigkeit für Teile meiner Anfrage von der ev. Pfarrei Garz an die ev. Pfarrei Altefähr (Rambin) übergegangen. Von Rambin bekam ich nun per Email das Recherche-Ergebnis (Auszug aus dem Taufregister Rambin 1792-1852 und 1853-1891) mitgeteilt. Damit bin ich ein Stück weitergekommen bei meinen mütterlichen Ahnen. Das Recherche-Ergebnis vom ev. Pfarramt Garz steht noch aus, weil die dortigen alten Kirchenbücher z. Z. restauriert werden. Als Familienforscher braucht man einen langen Atem, sehr viel Zeit und Geduld und darf niemals aufgeben.

#InselRügen #Gellin #mütterlicheAhnen

0 Ansichten