• Manfred Kruse

Warum Buecher schreiben und Familienforschung sich gut ergaenzen


Angefangen habe ich vor etwa 12 Jahren mit dem Schreiben, zuerst mehrseitige Texte, später als Bücher im PDF-Format. Mein Leitthema ist meine Lebensgeschichte sowie Sachthemen, die in meinem Privatleben eine wichtige Rolle spielen. Die meisten meiner Bücher sind unveröffentlicht und nur für meine Familie bestimmt. Die letzten drei Bücher könnten meiner Meinung nach für die Allgemeinheit interessant sein, und ich habe sie daher auf meiner Homepage im PDF-Format veröffentlicht. Beim Schreiben meiner Lebenserinnerungen und meiner Familienchronik stellte sich für mich die Frage nach meiner Herkunft und meinen Wurzeln über meine Großeltern hinaus. Ich wollte gerne wissen, wie alles begann und wie meine Vorfahren gelebt haben. Also fing ich vor etwa 5 Jahren mit der Familienforschung an. Ich habe dann schnell herausgefunden, dass meine Hobbys „Bücher schreiben“ und „Familienforschung“ sich gut ergänzen. Ich befasste mich dabei genauer mit den Lebensverhältnissen meiner Vorfahren anno dazumal sowie mit der Industrialisierung im 19. Jahrhundert. Schließlich besteht Ahnenforschung meiner Meinung nach nicht nur aus dem Sammeln von biografischen Daten sondern es stellt sich für mich auch die Frage nach dem historischen Hintergrund, politisch und privat. Nur in diesem Zusammenhang kann man das Leben seiner Ahnen in etwa verstehen und nachvollziehen. Beim Selbststudium der vergangenen Jahrhunderte ist es sehr hilfreich für mich, das Erlernte sogleich in Buchform mit meinen Worten wiederzugeben und meine eigenen Gedanken darüber hinzuzufügen. Weil ich noch in der Nachkriegszeit aufgewachsen bin, in den 50er Jahren, stelle ich noch ein Bindeglied dar zwischen der „guten alten Zeit“ unserer Vorväter und der schnelllebigen, hektischen, hoch technisierten Zeit heutzutage. Durch das Schreiben will ich meinen Kindern und Nachkommen über diese Thematik in meinen Büchern berichten.

#Schreiben #Familienforschung

12 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kirchenbuchforscher. Genealoge.

Dies ist keine geschützte Berufsbezeichnung, dennoch erfordert es äußerst spezielle Kenntnisse: Entziffern jahrhundertealter Handschriften..

 
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now